Beratung & Buchung
+49 69 74305-300
Mo-Sa 9:00 - 18:00

Preisgarantie
Preisgarantie
Hier buchen Sie garantiert zum besten Preis!
Qualität
Geprüfte Qualität und Sicherheit durch das TÜV-Zertifikat
Artikel und Nachrichten durchsuchen
Newsletter abonnieren

Aktuelle Rundreise News im August, 2011

Wirbelsturm verwüstet US-Ostküste

Trotz der massiven Zerstörungen an der US-Ostküste hat der Wirbelsturm "Irene" in New York keine schlimmeren Schäden angerichtet.

New York glich am Sonntag einer Geisterstadt. Über eine Million Menschen waren aus den entsprechenden Regionen der Millionenmetropole evakuiert worden. Das öffentliche Leben war teilweise völlig zum Erliegen gekommen. Bisher starben an der Ostküste 15 Menschen. Besonders in North Carolina seien die schlimmsten Schäden entstanden. Am Samstag war "Irene" mit 140 km/h dort aufgetroffen und entlang der Ostküste in nördlicher Richtung weiter gerast. Der Hurrikan, welcher einen Durchmesser von 840 Kilometern hat, warf bis zu zwei Meter hohe Wellen an die Küste. In Manhattan dem East- und dem Hudson River kam es zu Überschwemmungen. Auf der New Yorker Insel Long Island und im benachbarten County Westchester waren die Menschen stundenlang ohne Strom. In New York selbst kam es auch zu Stromausfällen. In Virginia und Washington wurden Stromleitungen von den Masten gerissen. Dort waren insgesamt mehr als drei Millionen Menschen ...

Urlaub in Australien wird teurer

In Australien sind die Preise im Tourismusbereich gestiegen. Wirtschaftsexperten gehen von weiteren Preiserhöhungen aus.

Reiseunternehmer beobachten kritisch den Australischen Dollar, denn der ständig steigende Kurs wirkt sich negativ auf die Tourismusbranche aus. Nach Aussage des FTI-Managers Dietmar Schulz werden auf Grund des steigenden Kurses „Steigerungen der Einkaufspreise“ erwartet. Der FTI-Manager erklärte ferner, dass Reisende, die sich dennoch für einen Urlaub in Australien entscheiden, bei der Buchung überwiegend Unterkünfte mit maximal dreieinhalb Sternen wählen. Bereits jetzt können mehrere Reiseveranstalter rückläufige Buchungen für eine Rundreise in Australien verzeichnen. Der Produkt-Manager des Unternehmens Meier’s Weltreisen Joachim Voß stellte fest, dass die Urlauber vermehrt kleinere Wohnmobile für ihren Urlaub in Australien buchen. Dagegen gäbe es aber keine auffälligen Änderungen bei der Reisedauer. Im Vergleich zu den Vorjahren seien dem Unternehmen keine kürzeren Urlaubszeiten aufgefallen. David Kaiser vom Unternehmen Gebeco teilte mit, dass die Kunden einen Urlaub in Australien zunehmend meiden und sich stattdessen für andere Urlaubsorte entscheiden. Zudem erklärte ...

Reiseveranstalter Thomas Cook übernimmt Tour Vital

Die Eigentümer der Tour Vital GmbH haben die Gesellschaft an die Thomas Cook AG verkauft. Änderungen innerhalb der GmbH halten sich aber nach dem Erwerb im Rahmen.

So wird das Unternehmen auch in Zukunft von den Geschäftsführern Herbert Rösch, Hans Emde und Beat Zingg geleitet. Auch die Präsenz am Sitz der Firma in Köln und die dortigen Arbeitsplätze sollen erhalten bleiben. Die Kölner Geschäftsführung wird allerdings der Geschäftsführung der Thomas Cook AG in Person von Michael Tenzer untergeordnet. Tour Vital, bekannt für die Durchführung von Studienreisen, und Thomas Cook arbeiten bereits seit 2009 zusammen, wenn es um Angebote für Rundreisen unter der Begleitung von Ärzten geht. So traten die zwei Unternehmen mit gemeinsamen Angeboten in den Katalogen "Indien" und "Erlebnis China" in Erscheinung. Außerdem haben sie bei den Angeboten des Thomas-Cook-Kataloges "Rundreisen der sorglosen Art" kooperiert. Für die kommende Wintersaison 2011/2012 werden Pauschalreisen von Thomas Cook und Tour Vital, bei denen eine ärztliche Begleitung erfolgt, zusammen mit Neckermann angeboten. Der Vorsitzende des Thomas-Cook-Vorstandes, Dr. Peter Fankhauser, betrachtet die Übernahme ...

Chamäleon Reisen: neue Rundreise in Peru

Die Entdeckung der Inka-Stadt "Machu Picchu" jährt sich 2011 zum einhundertsten Male. Der Anbieter Chamäleon Reisen hat zu diesem Anlass eine Machu Picchu-Rundreise durch Peru im Programm, die neben dem Besuch eines der sieben neuen Weltwunder für die Reisenden noch weitere Sehenswürdigkeiten in dem Andenstaat beinhaltet.

Der Amerikaner Hiram Bingham hat die beeindruckende Anlage der Inkas, die sich auf einem Bergsattel in einer Höhe von 2.400 Metern über dem Meeresspiegel befindet, im Jahre 1911 entdeckt. Heute ist Machu Picchu das Wahrzeichen Perus. Mit Chamäleon, dem Spezialisten für Reisen nach Südamerika, kann jetzt nicht nur die Steinstadt im Rahmen einer 15-tägigen Reise besichtigt werden. Die faszinierenden Großbilder von Nazca, die Erich von Däniken zu Spekulationen über außerirdische Besucher anregten, gehören ebenso zum Reiseprogramm wie der Besuch des Titicacasees und der Quechua-Indianer. Die Reiseleitung auf dieser Tour ist der deutschen Sprache mächtig. Die Mindestteilnehmerzahl liegt bei vier Reisenden, maximal können zwölf Personen an der Rundreise teilnehmen. Mit Bus und Bahn, zu Fuß und mit dem Boot wird die Gruppe die Schätze Perus erkunden. Die Rundreise beginnt in Lima. Von hier wird eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten aufgesucht. Das Highlight der ...

Dr. Tigges: Rundreise durch Usbekistan

Die Seidenstraße, die schon in der Antike für den Transport exotischer Waren aus dem Fernen Osten zu den aufstrebenden europäischen Kulturen genutzt wurde, ist jetzt das Ziel einer Studienreise von Dr. Tigges. Die Teilnehmer der Reise können der Seidenstraße und ihren Überresten im heutigen Usbekistan nachspüren.

Ein wichtiger Handelsposten der Seidenstraße war Chiwa, eine Oase in der Provinz Xorazm im Westen Usbekistans unweit der Grenze zu Turkmenistan. Noch heute zeugen Paläste und Moscheen von reicher Pracht von der Bedeutung des Ortes für den Handel über die Seidenstraße. Fast wie ein Leuchtturm in der Wüste fungierte früher das 45 Meter hohe ehemals beleuchtete Kalon-Minarett in Buchara. Die islamisch geprägte reiche Stadt vermittelt dem Reisenden mit ihrer Vielzahl an Moscheen und Koranschulen einen unvergesslichen Einblick in den Orient, wie er europäischen Vorstellungen entspricht. Neben diesen Städten genießt Smarkand in unseren Breiten einen höheren Bekanntheitsgrad. Der Mongole Timor Lenk machte die Stadt zum Zentrum seines Reiches und errichtete die beeindruckende Bibi-Chanum-Moschee. Auch das Mausoleum des Herrschers gehört bei einem Besuch der Stadt zum Pflichtprogramm. Die Rundreise durch Usbekistan vermittelt einen intensiven Kontakt zu einer fremden faszinierenden Kultur. Neben Besichtigungen beinhaltet die Rundreise ...