Beratung & Buchung
+49 69 74305-300
Mo-Sa 9:00 - 18:00

Preisgarantie
Preisgarantie
Hier buchen Sie garantiert zum besten Preis!
Qualität
Geprüfte Qualität und Sicherheit durch das TÜV-Zertifikat
Artikel und Nachrichten durchsuchen
Newsletter abonnieren

Orlando verzeichnete 2010 über 50 Millionen Besucher

Die sonnenverwöhnte Stadt Orlando verzeichnete in 2010 einen neuen Besucherrekord und steht nun wiederholt an der Spitze der Urlaubsziele in den USA.

Die Stadt Orlando im US-Bundesstaat Florida konnte im Jahr 2010 einen beeindruckenden Besucherrekord verzeichnen: Über 51,4 Millionen Menschen aus der ganzen Welt besuchten die amerikanische Metropole, was einen imposanten Besucherzuwachs von 10,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr bedeutet. Der Großteil der Besucher stammte dabei aus dem Inland. 2010 statteten insgesamt rund 47,8 Millionen US-Amerikaner Orlando einen Besuch ab, im Vergleich zum Vorjahr ein Anstieg um 10,3 Prozent. Die restlichen Urlaubsgäste, circa 3,7 Millionen, kamen aus dem Ausland, dabei vorwiegend aus Europa. Somit war Orlando 2010 das mit Abstand beliebteste Reiseziel in den Vereinigten Staaten von Amerika.

Aber 2010 konnte die Stadt im Sonnenstaat Florida noch einen weiteren Rekord für sich verbuchen: Die Stadt Orlando, die vor allem für die zahlreichen Freizeitparks und das angenehm warme Klima bekannt ist, hat im Jahr 2010 bei den Gästezahlen die 50-Millionen-Hürde überwunden. Damit ist Orlando die erste Destination überhaupt, die von mehr als 50 Millionen Gästen besucht wurde.

Bereits 2009 galt Orlando als die Touristenhauptstadt der USA, da damals das Amüsement-Mekka im Sonnenstaat Florida erstmals mehr Besucher verbuchen konnte als die Megametropole New York City: rund 45,3 Millionen Menschen zog es 2009 bereits nach Orlando in Florida.

Schlagwörter:

Hinterlasse einen Kommentar.

Name

E-mail